Willkommen

 

Liebe Gäste,

im Mittelalter beherbergte unser Hof das im Lauf der Jahrhunderte verschwundene dörfliche Badehaus: an der Nordseite trat vulkanisch aufgewärmtes Wasser aus einer Quelle aus, um nach dem Bad auf der Südseite des Hofes in den Dorfbach  zu plätschern.

Und das in einem der wärmsten Orte Deutschlands. Kultur, vom Naturraum geprägt und der Natur Platz gebend – finden Sie bei uns vereint.
Auch auf unserem Biolandbetrieb versuchen wir diese Einheit zu wahren, indem wir auch unsere Gemüse-, Obst-  und Kräuterkulturen so naturnah wie möglich anbauen und schmackhaft weiterverarbeiten, zu Pesto, Chutneys, Gewürzbutter und Säften.

Mit unserem Haus und unserer Ferienwohnung versuchen wir diese Synthese fort zu setzen. Bauökologisch mit Holz und Lehm saniert, haben wir alte Techniken, wie Molkekalkputz oder Warmluftschachtkachelöfen, mit einer Isolierung aus modernen rückstandsfreien Holzfaserplatten und recycelten Altpapierflocken kombiniert und dadurch urig-gesunde Räume auf Niedrigenergiehausniveau geschaffen, die mit dem Flair des alten Bauernhauses eine neue Synthese eingehen.

Unser nächstes Projekt ist ein aus Strohballen und Erde gebautes Lehmhaus an der Stelle des einsturzgefährdeten ehemaligen Gesindehauses (größtenteils inzwischen abgerissen). Unsere Gäste des Jahres 2014 können auf dieser Baustelle innerhalb unseres Hofes Einblick in die faszinierende Technik eines voll recycelfähigen Passivenergiehauses  gewinnen!

Ihre Familie Hees